Pep Guardiola macht weiter kein Geheimnis daraus, dass er Jadon Sancho gerne bei Manchester City gehalten hätte. Der Jungstar zog es jedoch vor, zu Borussia Dortmund zu wechseln. „Er wollte diese Herausforderung nicht annehmen. Diese Gelegenheit, herauszufinden, ob er dazu im Stande wäre, (sich bei City durchzusetzen, Anm. d. Red.)“, kann sich der Startrainer im Gespräch mit Medienvertretern eine Spitze gegen Sancho nicht verkneifen.

Dass es aus dessen Sicht genau der richtige Schritt war, kann aber auch Guardiola nicht leugnen. „Er hat sich dazu entschieden. Also ist es so perfekt. Es läuft gut und ich möchte ihm zu seinen Leistungen gratulieren“, so der Ex-Coach des FC Bayern. Bei City hätte sich Sancho unter anderem mit Leroy Sané und Raheem Sterling messen müssen. Beide Flügelflitzer spielen eine überragende Saison für die Skyblues.