Pep Guardiola hält es für möglich, dass Manchester City auf die lange Verletzungspause von Benjamin Mendy reagieren wird. „Wir werden das im Januar entscheiden, jetzt haben wir Oktober. Das einzige Problem, das wir haben – ein großes, großes Problem, das wir haben – ist der sechsmonatige Ausfall von Mendy. Das ist ein großes Problem“, sagte der City-Coach im Vorfeld der Partie gegen Stoke City am morgigen Samstag.

Mendy hatte sich im September einen Kreuzbandriss zugezogen. Mindestens bis Ende April wird der 23-jährige Franzose den Skyblues wohl nicht zur Verfügung stehen. Im Sommer hatte Manchester für Mendy 57,5 Millionen Euro an die AS Monaco gezahlt und ihn damit zum teuersten Linksverteidiger der Geschichte gemacht. Als möglicher Ersatz wurde zuletzt Faouzi Ghoulam (SSC Neapel) gehandelt.