Josuha Guilavogui will nicht ausschließen, dass er den VfL Wolfsburg bis Monatsende noch verlässt. Im ‚kicker‘ erklärt der zentrale Mittelfeldspieler zwar: „Ich habe niemals gesagt, dass ich Wolfsburg verlassen möchte.“ Dann fügt er jedoch hinzu: „Ich bin jetzt fast 27, werde gucken, was das Beste für mich ist.“

Interesse an Guilavogui soll OGC Nizza mit Trainer Lucien Favre haben. Der 26-jährige Franzose macht keinen Hehl daraus, dass ihn ein Engagement in der Hafenstadt durchaus reizen würde: „Das ist eine gute Mannschaft, die in der Champions League oder Europa League spielt. Einer meiner besten Freunde ist da.“ Die Rede ist von Dante, der die Wölfe vor einem Jahr in Richtung Nizza verlassen hatte.