Josuha Guilavogui will einen Abschied vom VfL Wolfsburg nicht erzwingen. „Ich mache nicht den Dembélé“, betont der Mittelfeldspieler im ‚kicker‘, der mit der momentanen Situation nach eigener Aussage sehr gut leben kann: „Ich bin auch glücklich, wenn ich in der Bundesliga beim VfL bleiben kann. Wenn wir abgestiegen wären, wäre das etwas anderes gewesen, aber jetzt bin ich ein Bundesligaspieler und das freut mich.“

Die Frist für seine Ausstiegsklausel, die ihm einen Transfer für 20 Millionen Euro ermöglicht hätte, ist inzwischen verstrichen. Benfica Lissabon hatte Interesse bekundet. „20 Millionen für einen 28-Jährigen, das ist vielleicht auch zu viel Geld. Wir haben zwei Jahre lang schlecht gespielt“, sagt Guilavogui selbst. Ganz ausgeschlossen sei ein Wechsel in diesem Sommer aber nicht: „Ich würde Wolfsburg nur verlassen, wenn ich denke, dass es eine bessere Option gibt. Aber ich bin nicht in der Situation, dass ich weggehen möchte.“