André Breitenreiter weiß die Avancen von Hannover 96 zu schätzen. Über die Bemühungen der Niedersachsen, seinen 2019 endenden Vertrag zu verlängern, sagt der Cheftrainer zur ‚Bild‘: „Ich freue mich über die Wertschätzung.“

Breitenreiter betont zugleich, dass er die Verhandlungen zunächst hintenanstellen will: „Mein Fokus liegt aber auf den nächsten Spielen. Das hat für mich Priorität.“ 96-Präsident Martin Kind kündigte kürzlich an: „Wir wollen ihn behalten – und Horst Heldt (Sportdirektor, Anm. d. Red.) auch. Wir haben Signale gesendet.“