Edgar Prib winkt trotz seines erneuten Kreuzbandrisses eine Vertragsverlängerung bei Hannover 96. Laut ‚kicker‘ sehen dies die Pläne von Manager Horst Heldt vor. „Uns ist es wichtig, ganz klar zum Ausdruck zu bringen: Wir werden ihn in dieser Situation auf gar keinen Fall allein lassen“, sagt Heldt.

Pribs aktuelles Arbeitspapier endet nach der Saison. 2013 war der Linksfuß von Greuther Fürth an die Leine gewechselt. Am Dienstag zog sich 28-Jährige seinen zweiten Kreuzbandriss binnen kurzer Zeit zu. Von dem ersten war er gerade erst genesen.