Bundesliga-Absteiger Hannover 96 buhlt weiterhin vergeblich um eine Vertragsverlängerung mit US-Talent Sebastian Soto. Der 19-jährige Mittelstürmer, dessen Kontrakt 2020 ausläuft, will laut ‚Bild‘ lediglich für zwei Jahre unterschreiben. Hannover biete ein neues Arbeitspapier, das auf drei Spielzeiten datiert ist.

Vor einiger Zeit hat Soto von uns ein Vertragsangebot bekommen. Zu weiteren Details möchte ich nichts sagen“, erklärt 96-Sportchef Jan Schlaudraff. In der laufenden Saison kommt Soto bislang kaum zum Zug. Mirko Slomka gewährte dem Youngster, der 2018 von der ZBR Academy nach Hannover gekommen war, erst magere vier Einsatzminuten.