In Hannover rechnet man mit Abwerbeversuchen bei Mittelfeldspieler Walace. 96-Manager Horst Heldt sagt im ‚kicker‘: „Bei ihm schauen die großen Vereine nun sicher genau hin.“ Im Sommer war der 23-Jährige für sechs Millionen Euro vom Hamburger SV nach Hannover gekommen und zeigt gute Leistungen im 96-Trikot. Erstmals seit Januar 2017 wurde Walace nun wieder für Länderspiele der brasilianischen Nationalmannschaft nominiert.

Heldt schwärmt: „Ich kann mich nicht erinnern, in all den Jahren einen so guten Spieler gehabt zu haben. Er hat eine super Technik, ein gutes taktisches Verständnis. Und den schiebst du nicht so leicht vom Stuhl. Ein sehr kompletter Fußballer. Walace ist engagiert, pünktlich, lächelt immer.“ Bis 2022 ist der Südamerikaner an die Niedersachsen gebunden. Angeblich besitzt Walace eine Ausstiegsklausel in Höhe von 30 Millionen Euro.