Für Hendrik Weydandt zahlt sich sein achtminütiges Profidebüt im DFB-Pokalspiel von Hannover 96 gegen den Karlsruher SC (6:0) voll aus. Präsident Martin Kind kündigt in der ‚Bild‘ an: „Der Junge ist unbeschwert und einfach klasse. Er bekommt einen Profivertrag, das hat er sich verdient. Wir führen schon erste Gespräche.“

Weydant wurde gegen den KSC in der 82. Minute eingewechselt und schnürte prompt einen Doppelpack. Der 23-Jährige war vor der Saison von Viertliga-Klub 1.FC Germania Egestorf/Langreder zum Hannoveraner Regionalligateam gestoßen. Nun winkt dem Stürmer schon der Sprung zu den Profis.