Der FC Schalke 04 kann zeitnah mit der Rückkehr von Amine Harit rechnen. Laut ‚RevierSport‘ wird der Marokkaner am Montag das Training bei den Königsblauen aufnehmen. Zunächst wolle Schalke aber „in Gesprächen herausfinden, in welcher psychischen und körperlichen Verfassung er sich befindet“.

Harit war in seiner Heimat als Fahrer an einem Unfall mit Todesfolge beteiligt und durfte zunächst nicht ausreisen. Mehrere Zeugen bezichtigen den 21-Jährigen des zu schnellen Fahrens. Andere Personen berichten, Harit sei vorschriftsmäßig unterwegs gewesen. Am heutigen Sonntagmorgen hatte es noch geheißen, mit einer baldigen Rückkehr des Offensivspielers sei nicht zu rechnen.