Amine Harit ist der Spieler des Monats September in der Bundesliga. Wie die DFL mitteilt, setzte sich der Offensivspieler von Schalke 04 beim Fan-Voting gegen Philippe Coutinho, Robert Lewandowski, Joshua Kimmich (alle FC Bayern), Christian Günter (SC Freiburg) und Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach) durch.

Harit erlebt derzeit nach einer schwierigen Vorsaison eine Art Renaissance. Der Marokkaner blüht unter dem neuen Schalker Trainer David Wagner förmlich auf und ist mit vier Toren und vier Assists in acht Partien maßgeblich am guten sechsten Tabellenplatz der Königsblauen beteiligt.