Obwohl bereits einige Fans von Borussia Mönchengladbach den Rauswurf von Dieter Hecking gefordert hatten, denkt dieser gar nicht daran, den Niederrhein zu verlassen. „Ich gebe zu: Es gab zuletzt auch bei mir mal Tage, wo ich dachte: alles Scheiße. Aber die schwierige Saison weckt jetzt erst recht meine Lust, hier noch richtig was zu bewegen. Ich fühle mich sauwohl in Gladbach und habe nullkommanull Überlegungen, etwas anderes zu machen“, stellt der Fohlen-Trainer gegenüber der ‚Bild‘ klar.

Die Gladbacher spielen eine enttäuschende Runde und rangieren derzeit auf dem achten Tabellenplatz. Der Rückstand auf die Europa League-Plätz beträgt bereits sechs Punkte. „Klar ist, dass der Fußball gegen Berlin und in München nicht mein Anspruch ist, so etwas macht mich innerlich kaputt. Aber ich lasse mir auch nicht die ganze Saison versauen. Unsere 29 Spieler im Kader hatten im Schnitt 50 Fehltage. Wer das bei der Analyse ausblendet, der will uns nur schaden”, so Hecking.