Beim FC Schalke reagiert mit Bedauern auf den Verlust von Leon Goretzka. Trainer Domenico Tedesco sagte über den Sommerwechsel des künftigen Bayern-Profis: „Wir sind traurig und enttäuscht, dass wir Leon als Spieler und Typen verlieren, aber haben die Entscheidung zu akzeptieren. Es steht außer Frage, dass Leon ein wichtiger Baustein ist.“ Angst vor einem Leistungsabfall in der Rückrunde hat Tedesco nicht: „Leon ist professionell genug, um weiterhin alles für S04 aus sich herauszuholen. Er ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil und wichtig für uns.“

Über die Partie gegen Hannover 96 am kommenden Sonntag (18:30 Uhr) sagt der Coach: „Wir hoffen nicht, dass die Fans am Sonntag negativ reagieren. Unsere Anhänger haben das Team immer unterstützt und Leon gehört auch in der Rückrunde natürlich weiterhin zur Mannschaft.“ Derweil laufen im Hintergrund die Planungen, im Sommer einen adäquaten Ersatz für Goretzka zu finden. Manager Christian Heidel erläutert: „Wir werden als Ersatz keinen Leon Goretzka verpflichten können, sonst wäre er ja hiergeblieben. Aber wir werden das kompensieren, haben die Rückrunde Zeit, um uns Lösungen zu überlegen.“