Christian Heidel zieht nach dem desaströsen Saisonstart von Schalke 04 ein düsteres Fazit. „Ich glaube, viel schlimmer geht nicht“, so der neue Manager der Knappen gegenüber der ‚Bild‘, „wenn man vier Spiele absolviert und hat keines davon gewonnen, dann ist eine Steigerung nach unten nicht mehr möglich. Das müssen wir so akzeptieren. Das ist auch alles andere als geplant und in der Art nicht befürchtet.

Die 1:3-Heimpleite am gestrigen Mittwochabend gegen den 1. FC Köln war bereits die vierte Bundesliganiederlage in Folge. Lediglich ein Tor konnte das Team von Markus Weinzierl bislang erzielen. Dementsprechend bedient ist der Cheftrainer: „Man ist natürlich enttäuscht, wenn man ein Spiel verliert in dem man in Führung lag. Dass ich nicht erfreut bin und dass ich nicht vier Niederlagen zu Beginn erwartet habe, ist auch klar.