Christian Heidel hat versichert, dass beim FC Schalke 04 zu keinem Zeitpunkt Zweifel an Trainer Domenico Tedesco bestanden hätten. „Das habe ich ihm sehr deutlich gemacht, weil ich gespürt habe, dass es ihm wichtig war zu wissen, dass auf Schalke von den handelnden Personen niemand an ihm zweifelt“, stellt Heidel im Interview mit dem ‚kicker‘ klar.

Im schnelllebigen Profigeschäft habe Schalke mit dieser Treue ein starkes Statement gesetzt, findet der Schalke-Manager: „Wir haben im Sommer mit Domenico bis 2022 verlängert, weil wir alle der Überzeugung sind, dass es für Schalke keinen besseren Trainer gibt als ihn. Es heißt oft, Vereine würden ihre Trainer zu schnell fallen lassen. Deutlicher, als wir das vor allem auch intern getan haben, kann man nicht zu einem Trainer stehen.“