Nach dessen Entlassung hat Benjamin Henrichs von der AS Monaco Ex-Trainer Leonardo Jardim in Schutz genommen. Der ‚L’Équipe‘ sagt der Neuzugang von Bayer Leverkusen: „Er ist ein Trainer mit Liebe und Leidenschaft zum Detail. Er wird beschuldigt, nicht genug mit den Neuen zu kommunizieren? Ich weiß nicht, wie es mit den anderen war. Aber er hat mit mir viel gesprochen, Diego Benaglio hat übersetzt.“

Der Außenverteidiger weiter: „Er bestand auf seine taktischen Muster und erklärte mir meine Rolle. Er gab sein Bestes, um mir die Anpassung zu erleichtern.“ Henrichs war im Sommer für 20 Millionen Euro von der Werkself gekommen und durfte bislang fünfmal in der Ligue 1 ran. Jardim wurde am gestrigen Donnerstag freigestellt. Favorit auf seine Nachfolge ist Thierry Henry, der einst in Monaco zum Profi wurde.