Hertha BSC Berlin sondiert den Torhüter-Markt für den Fall, dass Jaroslav Drobny den Verein verlassen sollte. Wie der ‚Nordkurier’ berichtet, sind die Berliner an den Diensten von Hansa Rostocks Schlussmann Alexander Walke interessiert.

Nachdem der Abgang von Jaroslav Drobny bis zuletzt eigentlich als sicher galt, zieht es der Tscheche laut Informationen der ‚BZ’ nun in Betracht bei den Herthanern zu bleiben. Grund ist der neue Trainer Markus Babbel, an den der 30-Jährige große Hoffnungen knüpft. Walke könnte somit als Plan B angedacht sein, sofern Drobny die Berliner doch verlassen wird.



Verwandte Themen:

- Hertha: Babbel baut auf den Nachwuchs - 20.05.2010