Genki Haraguchi wird Hertha BSC im Winter womöglich verlassen. „Genki ist in einer schwierigen Situation. Und in die hat er sich selbst manövriert“, erläutert Manager Michael Preetz im ‚kicker‘. Verhandlungen über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags verliefen im Sande, ein Sommer-Wechsel nach England platzte ebenfalls. Preetz meint: „Das Thema, wie es mit ihm weitergeht, wird sich im Januar stellen.“ Offensivspieler Haraguchi, der auf einen Platz im japanischen WM-Aufgebot hofft, stand seit seiner Roten Karte Ende Oktober gegen den SC Freiburg nicht mehr im Bundesliga-Kader der Berliner.

Die Segel streichen könnte auch Valentin Stocker. Der Schweizer kam in dieser Saison nur zu drei Kurzeinsätzen. Einen Wechsel zu Ex-Klub FC Basel (2006 bis 2014) schlug Stocker im Sommer aus. Sollte im Januar erneut eine Anfrage für den 28-Jährigen eintreffen, will sich Preetz gesprächsbereit zeigen.