Genki Haraguchi steht bei Hertha BSC vor dem Absprung. Die ‚Berliner Morgenpost‘ berichtet, dass es sowohl aus dem Ausland als auch aus der Bundesliga Interesse am Flügelspieler der Hauptstädter gibt. Ein Transfer vor Ablauf der Wechselfrist am 31. August sei wahrscheinlich.

Hertha-Manager Michael Preetz beteuert: „Bei uns gibt es im Moment keine Angebote.“ Haraguchis Vertrag in Berlin läuft im nächsten Sommer aus. In den ersten beiden Pflichtspielen der Saison wurde der 26-jährige Japaner jeweils in der Schlussphase der Partie eingewechselt.