Hertha BSC darf die Zukunft mit Vedad Ibisevic und Maximilian Mittelstädt planen. Laut ‚kicker‘ haben die Berliner Einigung mit Mittelstürmer Ibisevic über einen bis 2020 datierten Vertrag erzielt. Und auch die Gespräche mit Mittelstädt sollen kurz vor dem Abschluss stehen. Dem Linksverteidiger winkt ein neues Arbeitspapier bis 2023.

Dabei hatte insbesondere Mittelstädt zuletzt offengelassen, ob er die Zusammenarbeit mit der Hertha fortsetzen möchte. „Noch ist nichts spruchreif. Die Rahmenbedingungen müssen stimmen“, verriet der 22-Jährige, „ich kann nicht sagen, dass ich zu einhundert Prozent bleibe. Dazu ist das Geschäft zu schnelllebig.“