Hertha BSC muss vorerst ohne Abwehrchef Karim Rekik auskommen. Wie die Berliner mitteilen, zog sich der Niederländer „im Testspiel gegen Erzgebirge Aue einen leichten Muskelfaserriss im Oberschenkel zu“.

Rekik muss somit „einige Wochen passen“. Der Linksfuß ist in der Innenverteidigung der Alten Dame eigentlich gesetzt, plagt sich aber immer wieder mit kleinen bis mittleren Beschwerden herum.