Alexander Nouri kann sich vorstellen, im Anschluss an die Saison den Cheftrainer-Posten bei Hertha BSC zu übernehmen. „Was sich hinten heraus entwickelt, hängt natürlich allein von den Ergebnissen ab. Klar, kann ich mir da auch etwas vorstellen“, sagte der Assistent von Jürgen Klinsmann am heutigen Dienstag.

Die Verträge des Interimsduos enden nach dieser Saison. Klinsmann wird das Amt dann aller Voraussicht nach nicht weiter ausüben. Nouri hingegen stünde bereit. Der 40-Jährige war bislang für Werder Bremen und den FC Ingolstadt in führender Rolle verantwortlich.