Hertha BSC wird sich aller Voraussicht nach nicht auf dem Wintertransfermarkt verstärken. „Wir gehen davon aus, dass wir in der ersten Januarwoche wieder hoffentlich alle zurück im Training haben werden“, sagt Geschäftsführer Michael Preetz gegenüber der ‚Berliner Zeitung‘, „insofern wird es keine Auswirkungen auf die Kaderplanung im Winter haben.

Trainer Pál Dárdai muss aktuell auf Leihprofi Marko Grujic (Sprunggelenksverletzung), die Innenverteidiger Niklas Stark (Fußprellung) und Karim Rekik (Muskelfaserriss) sowie Javairô Dilrosun (Oberschenkelverletzung) verzichten. Auch Salomon Kalou (Risswunde) und Arne Maier (Infekt) fehlten zuletzt gegen Stuttgart (1:2) – allesamt potenzielle Stammspieler.