Auf der Suche nach einer Verstärkung für hinten rechts lässt Hertha BSC seine Blicke außerhalb der Bundesliga schweifen. Laut ‚Sport Bild‘ fahndet Sportdirektor Michael Preetz im Ausland nach einem neuen Rechtsverteidiger. Namen werden derzeit noch keine gehandelt.

Die Rechtsverteidiger-Position ist die wahrscheinlich letzte Baustelle der Hertha. Hier stehen aktuell Lukas Klünter und Peter Pekarik zur Verfügung. Während Erstgenannter gegen Bayern München (2:2) eine starke Partie bestritt, spielt der 32-jährige Pekarik schon länger keine große Rolle mehr. Matthew Leckie ist offensiver eingeplant.