Hertha BSC will seinen Kader bis zum Saisonauftakt noch verkleinern. Dabei steht laut der ‚Berliner Zeitung‘ mit Vladimir Darida ein prominenter Name auf der Verkaufsliste. Der 28-Jährige hatte in der abgelaufenen Saison immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und kam nur in zehn Bundesligaspielen zum Einsatz.

Nachdem der Tscheche lange Zeit unumstrittener Stammspieler war, müsste er sich zur kommenden Spielzeit neu herankämpfen. Diese Chance wird die Alte Dame ihm voraussichtlich nicht mehr gewähren. Bei einem entsprechenden Angebot sei die Hertha gewillt, Darida trotz Vertrags bis 2021 ziehen zu lassen. Auch die Leihrückkehrer Muhammed Kiprit, Maximilian Pronichev und Alexander Esswein spielen in den Planungen der Herthaner keine Rolle mehr. Anders sieht die Lage bei Palko Dardai und Maurice Covic aus – sie sollen beide verliehen werden, um andernorts Spielpraxis zu sammeln.