Micheal Preetz, Sportdirektor von Hertha BSC, hat einem Wechsel von Stürmer Salomon Kalou eine klare Absage erteilt. „Salomon war in der Vorsaison unser bester Torschütze. Er bleibt hier, wir planen mit ihm“, so der gebürtige Düsseldorfer gegenüber dem ‚kicker‘. Zuletzt kamen Gerüchte auf, Frank Lampard wolle seinen alten Kumpel zu Derby County in die zweite englische Liga locken. Lampard fungiert dort als Trainer.

Bei allem Respekt vor Derby County“, reagiert Preetz auf die Spekulationen, „es ist denkbar, dass Salomon irgendwann noch mal eine neue Aufgabe reizt. Das wird aber kaum die englische zweite Liga sein, auch wenn sich Lampard und Sala aus ihrer Zeit bei Chelsea schätzen.“ Statt zu verkaufen will der Sportchef lieber noch einen Innenverteidiger und einen Sechser verpflichten. Spielmacher Peter Zulj von Sturm Graz passt nicht in das Profil, eine Verpflichtung scheint daher unwahrscheinlich.