Aleksandr Hleb bezeichnet seine Zeit bei FC Arsenal als die besten Jahre seiner Karriere. Im Interview mit dem ‚Telegraph‘ sagt der Weißrusse: „Ich hatte dort einige der besten Momente meines Lebens. Es ist schwierig, die Gründe zu nennen, warum ich den Verein verlassen habe.“ Hleb kehrte den Gunners im Jahr 2008 nach drei Jahren den Rücken und wechselte zum FC Barcelona.

Diesen Transfer bezeichnet der 37-Jährige rückblickend als Fehler. „Ich habe meine besten Jahre verloren und eine Reihe von Fehlern gemacht“, sagt Hleb. Bei den Katalanen konnte sich der offensive Mittelfeldspieler nicht durchsetzen. Inzwischen steht der ehemalige Stuttgarter bei BATE Borisov in seinem Heimatland unter Vertrag.