Uli Hoeneß schien alles zur Kovac-Personalie gesagt zu haben. Nun meldet sich der 67-Jährige erneut zu Wort: „Es hat sicherlich Strömungen innerhalb der Mannschaft gegeben, die den Trainer weg haben wollten. Deswegen hat die Führung entsprechend reagiert“, heißt es in der ‚Bild‘.

Interimstrainer Hansi Flick hingegen steht momentan mehr als im Soll. „Eines ist doch klar: Nach so einer überragenden Woche mit zwei überzeugenden Siegen kann man doch nicht sagen, den Hansi Flick schicken wir jetzt erstmal wieder weg und holen irgendeinen, der vielleicht nur ein paar Monate arbeiten kann“, so Hoeneß weiter.