Jiloan Hamad darf die TSG Hoffenheim im anstehenden Wintertransferfenster verlassen. Dem schwedischen ‚Expressen‘ verrät der Offensivmann: „Ich bin mit dem Klub übereingekommen, dass ich im Januar wechseln kann. Wir haben Kontakt zu vielen Vereinen aufgenommen. Es gibt Gespräche mit Italienern, Spaniern, Belgiern und weiteren. Es gibt zwei interessierte Klubs aus Holland und welche aus der 2. Bundesliga.“ Auch Teams aus der höchsten deutschen Spielklasse hätten sich gemeldet. Diese seien aber „etwas vorsichtig. Sie wollen mich erst spielen sehen, um zu schauen, wo ich stehe“, erklärt der Schwede.

Hamad steht seit Januar 2014 im Team der Kraichgauer. Seitdem kommt er jedoch nur auf überschaubare 16 Pflichtspieleinsätze. Ein einziger Treffer war ihm dabei vergönnt. Sein Vertrag läuft noch bis kommenden Sommer. Dass ihm die TSG im Winter Steine in den Weg legt, ist nicht zu erwarten. Eine Rückkehr zu Malmö FF kommt hingegen infrage. „Dort bekomme ich vielleicht einen Stammplatz. Gleichzeitig hat Malmö ein gutes Team. Ich halte immer die Tür für Malmö offen“, erklärt der 26-Jährige.