Die Kaderplanung bei der TSG Hoffenheim ist noch nicht abgeschlossen. Sportdirektor Alexander Rosen sagt gegenüber der vereinseigenen Homepage: „Wir werden wieder mit 24 bis 26 Feldspielern plus drei Torhütern ins Rennen gehen. Wir haben nach den Wechseln von Mark Uth und Serge Gnabry natürlich auf den Offensivpositionen Bedarf. Hier würden wir gern nach Leonardo Bittencourt und Ishak Belfodil noch ein, zwei Spieler holen.“ Ein heißer Kandidat ist Karl Toko Ekambi von SCO Angers.

Rosen weiter: „Wenn uns kein weiterer Profi verlässt, sehen wir uns ansonsten gut aufgestellt. Wir haben 14, 15 Stammspieler, die in der Bundesliga einmal Vierter und einmal Dritter geworden sind. Die Jungs haben nachgewiesen, dass sie es können.“ Sorgen muss sich die TSG wohl noch um den Verbleib von Offensivstar Andrej Kramaric. Bereits im Winter lag ein 30 Millionen Euro schweres Angebot aus Italien für den Kroaten vor. Überzeugt er nun bei der WM, wäre der 27-Jährige wohl kaum zu halten.