Horst Hrubesch hält eine Beschäftigung beim Hamburger SV zum jetzigen Zeitpunkt für undenkbar. „Es hat informative Gespräche gegeben und von mir die klare Aussage, dass ich in dieser Konstellation nicht zur Verfügung stehe“, stellt der 65-Jährige gegenüber ‚Sky Sport News HD‘ klar. Zugleich betonte Hrubesch, er „leide mit dem HSV. Ich glaube aus der Entfernung immer wieder festgestellt zu haben, dass es zwischen Präsidium, Manager und Trainer meist nie so funktioniert hat, wie man sich das vorstellt.

Hrubesch trainierte bis vergangenen Sommer die U21- und Olympiaauswahl des DFB. Als Spieler lief er zwischen 1978 und 1983 für Hamburg auf, bei dem er laut eigener Aussage „die Einheit“ vermisse „und deshalb wird es höchste Zeit aufzuhören, laufend die Trainer zu wechseln. Es wird Zeit eine Einheit zu sein und nach außen klar darzustellen, was man eigentlich will.