Der Hamburger SV bemüht sich offenbar um die Dienste des Brasilianers Walace von Grêmio Porto Alegre. Wie der italienische ‚Sky‘-Journalist Gianluca Di Marzio schreibt, ist der ‚Bundesliga-Dino‘ Favorit auf die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers, der noch bis 2018 beim brasilianischen Erstligisten unter Vertrag steht.

Für Grêmio bestritt Walace bereits 59 Erstligaspiele und feierte zudem Anfang des Monats bei der Copa America sein Debüt in der ‚Selecao‘. Ein Schnäppchen dürfte der 21-Jährige daher wahrlich nicht sein, der HSV ist aber dank der Kühne-Millionen durchaus in der Lage, den einen oder anderen teuren Transfer zu tätigen.