Der Hamburger SV kämpft um eine Vertragsverlängerung mit Shootingstar Jann-Fiete Arp. Die ‚Sport Bild‘ berichtet, dass die Gespräche mit dem Stürmer bereits laufen, ein Kontrakt bis 2023 soll es werden. Um eine Ausstiegsklausel komme der HSV wohl kaum herum, heißt es. Arps aktueller Kontrakt ist noch bis 2019 datiert. Nach zwei Toren in seinen ersten neun Bundesligaspielen gilt der 18-Jährige bereits als hanseatischer Hoffnungsträger im Abstiegskampf.

Heribert Bruchhagen hofft darauf, aus Arp auch langfristig eine Galionsfigur machen zu können. „Ein Junge aus Schleswig-Holstein, der bei uns ausgebildet wurde und Fiete heißt: Das ist ein tolles Bild“, so der Vorstandsvorsitzende der Hamburger. Und weiter: „Wir wollen mit Fiete verlängern. Wenn junge Spieler bei uns zum Einsatz kommen, haben wir die besten Argumente auf unserer Seite.“