Die offizielle Vorstellung von Nürnbergs Ewerton beim Hamburger SV könnte noch eine Weile dauern. Wie das ‚Hamburger Abendblatt‘ berichtet, ist Ex-Klub Sporting Lissabon schuld an der Verzögerung des Wechsels. Demnach hatten sich die Portugiesen und die Nürnberger bei Ewertons Wechsel im Jahr 2017 auf keine fixierte Summe bei einem Weiterverkauf geeinigt.

Nun muss der Club noch darum feilschen, wie hoch der Anteil von Lissabon an den festgeschriebenen zwei Millionen Euro Ablöse ist. Der HSV ist sich allerdings sicher, dass der Transfer über die Bühne gehen wird. So soll Ewerton bereits im Trikot für die Mannschaftsbilder fotografiert worden sein. Trainer Dieter Hecking sagte der Hamburger Tageszeitung, „der Ball liegt nun bei Nürnberg.“