Auf der Suche nach Neuzugängen wird der Hamburger SV künftig andere Wege beschreiten. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, will der Zweitligist neue Spieler vor deren Verpflichtung künftig einem Charaktertest unterziehen. Dabei sollen beim Klub des möglichen Neuzugangs Mitspieler und Mitarbeiter nach ihm befragt werden. Es gehe dem HSV dabei um Verhalten in der Kabine, gegenüber Mitmenschen und die Freizeitgestaltung des Spielers.

Passend dazu sagt Sportchef Ralf Becker: „Wir hatten zu wenig Spieler, die dem Druck standgehalten haben und die als Führungsspieler vorangegangen sind.“ Das soll in Zukunft vermieden werden. Zudem halten die Hamburger nun – wie viele andere deutsche Klubs – die Augen nach einem englischen Talent offen. Ein entsprechender Spieler soll laut ‚Sport Bild‘ kommen, einen konkreten Kandidaten nennt das Blatt aber nicht.