Dem Hamburger SV droht neben dem ablösefreien Abgang von Dennis Diekmeier auch der Verlust von Kapitän Gotoku Sakai. Sportchef Jens Todt erklärt laut ‚Bild‘ nach einem Gespräch mit dessen Berater: „Go­to­ku will erst die sport­li­che Ent­wick­lung der nächs­ten Wo­chen ab­war­ten.“

Sakais Vertrag endet im Sommer. Seit 2015 läuft der 26-jährige Japaner für den HSV auf. Todt hat die Hoffnung auf einen Verbleib des Defensivspielers trotz großer Abstiegsnot noch nicht aufgegeben: „Ich bin nach wie vor op­ti­mis­tisch, dass wir zu einer Ei­ni­gung kom­men.“