Lewis Holtby wird wohl auch in der anstehenden Zweitligasaison für den Hamburger SV auflaufen. Laut ‚Hamburger Morgenpost‘ hat sich der Mittelfeldspieler vor allem aufgrund des engen Verhältnisses zu Trainer Christian Titz für den Verbleib bei den Rothosen entschieden. Dabei zeigten zuletzt auch einige Bundesligisten Interesse an dem Linksfuß.

Jeder weiß, wie ich zum Verein stehe. Diese Emotionen im Verein, das ist alles authentisch. Ich habe den Verein liebgewonnen. Es ist meine längste aktive Profizeit bei einem Verein. Bei allen Höhen und Tiefen spüre ich trotzdem, wie die Fans zu mir stehen. Das weiß ich sehr zu schätzen“, sagt Holtby im Interview mit der ‚Bild‘. Die Vertragsunterschrift wird der 27-Jährige in Kürze leisten.