Aaron Hunt hat Stellung bezogen, warum er seinen Vertrag verlängert hat und dadurch deutliche Gehaltseinbußen in Kauf nimmt. „Es ist hier, gerade auch für mich persönlich, eine riesige Herausforderung“, erläutert der neue Kapitän des Hamburger SV gegenüber der ‚Sport Bild‘, „ich möchte den eingeschlagenen Weg mitgehen und helfen, den HSV wieder nach oben zu führen. Ich sehe mich eben auch in der Pflicht, das, was wir verbockt haben, wieder geradezurücken.

Eine besonderen Status erhofft sich Hunt nach seiner Verlängerung nicht: „Natürlich hat es auch viel mit Identifikation zu tun. Aber ich habe nicht verlängert, um nach dem Aufstieg auf einem Pferd und mit einer Krone durch die Stadt zu reiten. Es war mir noch nie wichtig, ob mich jemand als Star sieht oder nicht. Und ich werde mit Sicherheit nicht nach Sandhausen fahren und denken: Ich bin hier der Allergrößte. Das gehört auch nicht zu meiner Mentalität. Ich brauche so eine Anerkennung nicht.