Hee-Chan Hwang könnte direkt bei seinem ersten Einsatz für den Hamburger SV in der Startelf stehen. „Hwang hat einen guten Eindruck hinterlassen. Aber ich möchte noch abwarten, wie er sich im Training am Freitag präsentiert“, erklärt HSV-Coach Christian Titz gegenüber der ‚Bild‘. Laut der Boulevardzeitung führt derzeit aber kaum ein Weg am südkoreanischen Neuzugang vorbei.

Pierre-Michel Lasogga und Fiete Arp bliebe dann nur der Platz auf der Bank. Bayern-Leihgabe Manuel Wintzheimer soll gar in der U21 gegen Lüneburg zum Einsatz kommen. Trotz der insgesamt 8.246 Kilometer langen Flugreise von Seoul über Frankfurt nach Hamburg fühlt sich Hwang fit für den Einsatz gegen den 1. FC Heidenheim: „Ich bin von der Reise ein bisschen müde, aber ich möchte spielen und gewinnen. Ich will mit dem HSV aufsteigen.