Douglas Santos wird für den Hamburger SV aller Voraussicht nach nicht zu halten sein. Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat der 24-Jährige eine frühzeitige Vertragsverlängerung ausgeschlossen. Künftig soll beim HSV kein Spieler mehr als zwei Millionen Euro Jahresgehalt kassieren – das gilt auch für ihn. Beim aktuellen Tabellenführer steht der Brasilianer noch bis 2021 unter Vertrag.

Neben Santos steht die Zukunft von weiteren Eckpfeilern in den Sternen. Die Verträge von Lewis Holtby und Pierre-Michel Lasogga laufen zum Saisonende aus. Orel Mangala und Hee-Chan Hwang sind dazu ohne Kaufoption ausgeliehen. Dementsprechend steht im Sommer ein Kaderumbruch an, der mit einem potenziellen Verkauf von Santos eingeleitet werden könnte. Die Schmerzgrenze des HSV liegt bekanntermaßen bei 25 Millionen Euro.