HSV-Aufsichtsratsboss Max-Arnold Köttgen sieht seinen Klub gut gerüstet für die Bundesliga. „Wenn wir unser Ziel Aufstieg erreichen sollten, werden wir mit Bernd Hoffmann, Jonas Boldt und Dieter Hecking Leute an den entscheidenden Positionen haben, die wissen, wie man sich dann in der ersten Liga behauptet“, sagt der 61-Jährige in der ‚Bild‘, „nach meiner Einschätzung ist Dieter Hecking ein Glücksfall für den HSV.“

Den Strategiewechsel im Sommer, als die Hanseaten ihren jungen Kader mit vielen zweitligaerfahrenen Spielern ergänzte, erachtet Köttgen als „absolut richtige“ Entscheidung. Derzeit liegen die Rothosen im Aufstiegsrennen im Soll. Mit 26 Punkten nach 13 Spieltagen liegt der HSV auf Platz zwei hinter Spitzenreiter Arminia Bielefeld.