Der Hamburger SV sieht sich offenbar in der Schweiz nach einem neuen Stürmer um. Wie das französische Onlineportal ‚Get French News‘ berichtet, wird noch in dieser Woche mit einem Angebot der Hanseaten für Tomi Juric in Diensten des FC Luzern gerechnet. Daneben wurde der Australier auch dem französischen Erstligisten AS St. Étienne angeboten, heißt es.

Juric wechselte im vergangenen Jahr von Roda Kerkrade in die Schweiz. In seiner Debütsaison in Luzern war der 25-Jährige in 35 Pflichtspielen an 16 Treffern (elf Tore, fünf Vorlagen) direkt beteiligt. Am Vierwaldstättersee steht der 22-fache Nationalspieler, der am vergangenen Montag beim Confed Cup gegen Deutschland in der Startelf stand (2:3), noch bis 2018 unter Vertrag.