Für Douglas Santos war ein Abgang vom Hamburger SV im Sommer nach eigener Aussage keine Option. „Ich wollte den Verein nach zwei Jahren nicht allein lassen, für den Neuanfang kämpfen und alles tun“, beteuert der Brasilianer in der ‚Welt‘, „wir sind zusammen abgestiegen, nun müssen wir es wieder zurück in die erste Liga schaffen.

Wenn Gott sagt, du sollst hierbleiben, mache ich das und setze mich mit ganzem Herzen für diese Aufgabe ein“, so Santos weiter, „klar habe ich solche Ziele, es gibt aber sehr viel zu tun. Aber zunächst muss ich hier Gas geben.“ Unter anderem scheiterte ein Sommer-Transfer des Linksverteidigers zu Schalke 04 an der hohen Ablöseforderung der Hamburger.