Der ehemalige Kölner Jörg Schmadtke ist offenbar doch kein Thema beim Hamburger SV. Die ‚Bild‘ widerspricht am heutigen Montag einem vorangegangen Bericht des ‚kicker‘, demzufolge Schmadtke als neuer Sportvorstand bei den Hanseaten infrage komme.

Nach der Wahl von Neu-Präsident Bernd Hoffmann soll es beim akut abstiegsbedrohten Dino zu Umstrukturierungen kommen. Schmadtke seinerseits war bis Oktober beim 1. FC Köln tätig. Gehandelt wurde er zuletzt auch beim VfL Wolfsburg.