Lasse Sobiech wird Hamburg-intern wechseln. Wie der FC St. Pauli via Twitter bekanntgibt, ist man sich „mit Lasse Sobiech und dem HSV mündlich einig. Nur die Verträge sind noch nicht unterschrieben“. Nach Informationen der ‚Bild‘ hat der Innenverteidiger seinen bis 2016 datierten Kontrakt beim Hamburger SV aufgelöst und wechselt dementsprechend ablösefrei zu den ‚Kiezkickern‘.

Der 24-Jährige war bereits in der vergangenen Saison an St. Pauli verliehen. In der zweiten Liga kam Sobiech auf 32 Pflichtspiele, in denen er vier Treffer erzielte und zwei weitere auflegte. Mit der endgültigen Vertragsunterzeichnung wird im Laufe des Tages gerechnet.