Dirk Bremser vom Hamburger SV hat lobende Worte für Sommerneuzugang Xavier Amaechi gefunden. „Er ist ein ganz junger Spieler und in ein neues Land gekommen. Sprachlich hat er keine Probleme, er lernt oft und viel Deutsch und ist im Team angekommen“, sagt der Assistent von Dieter Hecking in der ‚Hamburger Morgenpost‘.

Am Sonntag feierte der 18-jährige Amaechi sein Ligadebüt für die Hanseaten. 18 Minuten durfte der Engländer, der immerhin 2,5 Millionen Euro Ablöse gekostet hat, auf Linksaußen ran. „Der Mitbewerberkampf ist groß. Aber Xavier hat Qualitäten, wegen denen er hier ist. Die muss er zeigen. Und er darf ganz sicher auch Fehler machen“, sagt Bremser.