Nach rund sieben Monaten im Amt musste Christian Titz am heutigen Dienstag seinen Cheftrainer-Posten beim Hamburger SV räumen. Kritik an der Entscheidung kommt auch aus den eigenen Reihen. Sturmhoffnung Jann-Fiete Arp meldete sich per Instagram mit einer sehr eindeutigen, mittlerweile aber wieder gelöschten, Story zu Wort. Und auch Lewis Holtby scheint von der Entscheidung seiner Bosse wenig begeistert zu sein. Auf der Titz-Treuebekundung des Fan-Profils ‚rautenmemes‘ bei Instagram hinterließ der Mittelfeldspieler ein Like.

Für den bisherigen Trainer übernimmt mit sofortiger Wirkung Hannes Wolf. Nach Informationen des ‚Sportbuzzer‘ ist der frühere Trainer des VfB Stuttgart mit seinen Vorgängern Titz, Bernd Hollerbach und Markus Gisdol der sage und schreibe vierte Trainer, der gleichzeitig auf der HSV-Gehaltsliste steht. Die drei entlassenen Übungsleiter kosten die Hamburger bis 2019 noch 2,5 Millionen Euro.