Matti Steinmann steht beim Hamburger SV eine saftige Gehaltserhöhung ins Haus. Wie das ‚Hamburger Abendblatt‘ berichtet, soll der 23-Jährige, der zurzeit keinen Profivertrag besitzt, spätestens im Oktober verlängern. In der nächsten Woche werden demnach erste Gespräche zwischen Steinmann und HSV-Sportchef Ralf Becker stattfinden.

Steinmann stammt aus der Jugend der Rothosen, schaffte es für lange Zeit jedoch nicht, sich bei den Profis durchzusetzen. Erst Christian Titz machte aus dem bisherigen U23-Spieler einen Mann für die Bundesligamannschaft. Beim Projekt Wiederaufstieg soll der defensive Mittelfeldspieler eine Schlüsselrolle einnehmen.