Salif Seidu wird in den kommenden Tagen voraussichtlich ein Probetraining beim Hamburger SV absolvieren. Laut ‚Matz ab‘, dem Blog des ‚Hamburger Abendblatt‘, testen die Hanseaten den ghanaischen U20-Nationalspieler beim Trainingslager in Harsewinkel. Geplant ist auch ein Einsatz des zentralen Mittelfeldakteurs im Testspiel gegen Arminia Bielefeld.

Aktuell steht der 21-Jährige noch bei Africain Tunis unter Vertrag. Er sei aber für kleines Geld zu haben. Des Weiteren sind Albin Ekdal und Emir Spahic bereits an der Elbe angekommen. Folgen sollen in den nächsten Tagen nach Wunsch des ‚Dinos‘ Emil Berggreen von Eintracht Braunschweig, Micahel Gregoritsch vom VfL Bochum und Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart.