Christian Titz blickt offenkundig sorglos in die Zukunft. Auf der heutigen Pressekonferenz sagte der Interimstrainer des Hamburger SV: „Ich bin mit meiner Situation hier zufrieden. Ich habe beim HSV die Möglichkeit zur kontinuierlichen Entwicklung bekommen. Wenn unsere Situation klar ist, wird es auch schnell Gespräche geben und dann wird auch eine Entscheidung getroffen.“

Der 47-Jährige besitzt über das Saisonende hinaus lediglich einen Kontrakt als Amateurtrainer beim HSV. Dass der ambitionierte Titz dorthin zurückkehrt, erscheint ausgeschlossen. Planen die abstiegsbedrohten Hanseaten nicht mit ihm, könnte es den Fußballlehrer im Sommer zu Holstein Kiel ziehen. Die Störche suchen einen Nachfolger für Markus Anfang (künftig 1. FC Köln).